Kunst Künstlerportraits

Im Portrait: Norma Toraya alias CRANKBUNNY

4. Juli 2016
Crankbunny 6

Als großer Fan von Vintage-Spielzeug und Lowbrow Art verliebte ich mich schon vor einigen Jahren Hals über Kopf in Norma Torayas Papierpuppen. Farbenfrohe und kontrastreiche Illustrationen, die sich noch dazu BEWEGEN… Mir fällt gerade kaum etwas ein, was mein Herz höher schlagen lassen könnte.

Auf Art & Almonds möchte ich euch Norma alias CRANKBUNNY gern etwas näher vorstellen.

Crankbunny9

Man kann die New Yorker Künstlerin durchaus als ein wahres Multitalent bezeichnen. Als Regisseurin und Werbefilmerin arbeitete sie schon für große Kunden wie United Airlines, Nike oder Etsy. Ihr animierter Kurzfilm „Animals will leave us first“ ist Teil der Dauerausstellung des MOMA in New York. Und dann ist da natürlich noch die Kunst zum Anfassen. Als Papieringenieurin schafft Norma unter dem Namen Crankbunny federleichte Wunderwerke der Mechanik. In ihren Arbeiten mischen sich Oldschool-Tatoo-Motive mit Ikonen des viktorianischen Zeitalters und der modernen Filmkunst. (Wer schon immer mal Bill Murray als Hampelmann besitzen wollte, kann jetzt zuschlagen!)Crankbunny 4
Crankbunny 1
Crankbunny 3
Crankbunny 7

Die herrlich imperferfekten, von Hand gefertigten kleinen Meisterwerke haben alle ihre Ecken und Kanten – und meistens auch bewegliche Gelenke. Wer jetzt Lust bekommen hat, noch ein bisschen mehr in Norma Torayas Welt einzutauchen, kann das zum Beispiel auf der Crankbunny-Website oder im dazugehörigen Etsy-Shop tun.


Bitte beachtet, dass ich mit allen auf Art & Almonds vorgestellten Künstlern persönlich in Kontakt stehe. Ich veröffentliche grundsätzlich keine Werke anderer Künstler ohne deren ausdrückliche Zustimmung. Das Copyright der oben gezeigten Bilder liegt bei Norma Toraya.

Das könnte dir auch gefallen

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar