Familie

‚Lass mich frei!‘ Buchkritik und Verlosung

27. April 2017
Lass mich frei Veganes Kinderbuch

Dieser Artikel enthält Affiliate Links

Die Bücherkiste

Vor mehr als zehn Jahren fanden mein Mann und ich im Kohlekeller (ja, im KOHLEKELLER….) unserer ersten gemeinsamen Wohnung zwei große Kisten voller Kinderbücher. Ein Vormieter hatte sie da wohl vergessen oder – was wahrscheinlicher war – absichtlich stehen lassen.

Es hat damals viele Tage gedauert, jedes einzelne Buch vom hartnäckigen tiefschwarzen Kohlestaub zu befreien, aber wir konnten die Bücher schließlich fast alle retten und stellten sie ungelesen ins Bücherregal.

Gute Bücher, Schlechte Bücher

Irgendwann wurde ich schwanger, bekam ein Kind, ein paar Jahre später noch eins und natürlich wurden eines Tages auch die geretteten Kinderbücher interessant. Viele dieser Bücher entpuppten sich als wahre Schätze, einige haben wir unseren Kindern jedoch nie vorgelesen. Und zwar, weil sie in unseren Augen einfach falsch sind. Kinderbücher  sind für die Kleinen ein Schlüssel zur Welt. Es werden Werte vermittelt (Was ist gut und was ist böse?), Alltagssituationen beschrieben und Heldengeschichten erzählt. Kinderbücher prägen fürs ganze Leben. Und weil das so ist, lehnen wir Bücher, die lustige Zoo-und Zirkusbesuche oder imaginäre Vorzeigebauernhöfe thematisieren, ab. Ich möchte meinen Kindern keine Realität vermitteln, die es nicht gibt. Mordor wird nicht schöner, nur weil man sich eine rosarote Brille aufsetzt.

Welche Kinderbücher bleiben einem also, wenn man eine eher nonkonformistische Haltung zum Thema Tierethik hat? Wenn man der Meinung ist, dass der Fuchs nicht abgeschossen und um den Hals gehängt gehört und der Bär lieber die Bäume des Waldes statt die Gitterstäbe eines engen Zoogeheges anschauen sollte? An dieser Stelle habe ich nun eine gute und eine schlechte Nachricht für euch. Die schlechte Nachricht ist, dass die Auswahl an solchen Kinderbüchern dünn ist. Sehr dünn. Die gute Nachricht ist, dass es ein wirklich wunderbares Bilderbuch eines britischen Illustrators zum Thema gibt, welches für alle Altersklassen geeignet ist.

Lass mich frei!

Auf jeder einzelnen Doppelseite kann man in Patrick Georges Lass mich frei! * Tiere befreien und sie zurück in den Wald, den Ozean oder auf den Baum befördern. Das funktioniert jedes Mal ganz einfach durch schlichtes Umblättern einer transparenten Seite. Ihr könnt es auch direkt einmal bei den folgenden drei Beispielen ausprobieren, indem ihr den Schieberegler von rechts nach links zieht.

Einfach den Schieberegler von rechts nach links ziehen und die Tiere freilassen. **

Das Buch zeigt unser Verhältnis zu Tieren wie es ist – und wie es sein sollte.

Es kommt fast völlig ohne Text aus und trifft dennoch mitten ins Herz.

Dieses kleine Meisterwerk liefert eine gute Gesprächsgrundlage rund um das Thema Freiheit und Tierrechte und sollte meiner Meinung nach in keinem Bücherregal fehlen.

Bücher, die Zoo- und Zirkusbesuche völlig unkritisch als das Normalste auf der Welt darstellen oder eine verlogene Bauernhofidylle zeigen, können hingegen getrost zurück in den Kohlekeller und da einstauben.

Ihr könnt ‚Lass mich frei‘ entweder hier * kaufen ODER  hinterlasst mir einen Kommentar und  gewinnt mit ein bisschen Glück ein Exemplar dieses wunderbaren Bilderbuchs.


Mitmachen können alle über 18, Teilnahmeschluss ist am Sonntag, den 7. Mai 2017 um 23:59. Der Gewinner wird ausgelost und per Mail benachrichtigt! Für die Gewinnspiele gilt der Versand nur innerhalb Deutschlands. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit freundlicher Unterstützung v. Moritz Verlag.


* Affiliate-Link. Mit einem Klick auf diesen Link erhalte ich beim Verkauf eine kleine Provision. Dadurch könnt ihr meine Arbeit auf artandalmonds.com unterstützen. Für euch ändert sich dadurch nichts am Preis des Produkts.

** Bitte beachtet, dass ich mit allen auf Art & Almonds vorgestellten Künstlern oder deren Rechteinhabern persönlich in Kontakt stehe. Ich veröffentliche grundsätzlich keine Werke anderer Künstler ohne deren ausdrückliche Zustimmung. Das Copyright der oben gezeigten Bilder liegt bei Patrick George.

Das könnte dir auch gefallen

12 Kommentare

  • Antworten Sandra 27. April 2017 at 9:31

    Ich habe eben echt etwas geweint weil Ich es so schön finde wie in diesem Buch ganz simpel erklärt wird wo Tiere hingehören. Ich finde es sehr schön und würde mich sehr darüber freuen ein Exemplar zu gewinnen :)

    Liebe Grüße aus Berlin,
    Sandra

  • Antworten Chris 27. April 2017 at 9:51

    Mir ist das Buch schon öfters über den Weg gelaufen aber bisher habe ich es noch nie gekauft.
    Meine 5 Jahre alte Tochter liebt Tiere und weiß auch wie man sie behandelt und wie nicht.

    Aber ihre Kindergartenfreunde könnten sicherlich noch einiges dazu lernen wenn sie mit ihnen das Buch zusammen anschauen würde. :)

    Schöne Grüße
    Chris

  • Antworten Diana 27. April 2017 at 10:08

    Wusste gar nicht, dass es so tolle Bücher gibt, die Kinder so simpel erklären, wie und wo Tiere glücklich sind. Fantastisch <3 Darüber würde ich mich in der Tat unglaublich freuen – für die Kinder und für mich :-)

  • Antworten Diana löffler 27. April 2017 at 12:09

    Wir lesen gerade: “ warum wir keine Tiere essen“und wir lesen es total gerne. Meine drei Kinder und ich sind Veganer aus Leidenschaft . Über dieses Buch würden wir uns sehr freuen!

  • Antworten Laudi 27. April 2017 at 22:29

    Das Buch ist so toll! Meine Kinder (3,5,7) hätten große Freude damit. Danke für die tolle Gewinnchance!

  • Antworten Laura 27. April 2017 at 22:42

    Auch ich würde mich riesig über dieses Buch freuen. Liebste vegane Grüße

  • Antworten Jacky 27. April 2017 at 23:29

    Ich würde mich sehr über den Gewinn freuen :)

  • Antworten Antonia 27. April 2017 at 23:47

    Oh eine tolle Idee! Danke :) Mein Sohn würde sich auch mega freuen 🤗 LG Antonia

  • Antworten Annik 28. April 2017 at 7:43

    Das Buch ist so wundervoll, wohnt hier aber leider noch nicht. Mein Räuberkind ist zwar noch zu klein aber für die großen Halbgeschwister, die noch nicht so viel mit vegan und tierrechten in Kontakt gekommen sind, wäre das perfekt! ❤️

  • Antworten Jenni 28. April 2017 at 8:01

    Liebe Caro,

    ich möchte gar nicht am Gewinnspiel teilnehmen, aber unbedingt bekunden, wie schön ich die Geschichte finde, die du uns mit dem Text erzählt hast und wie wunderbar dieses Buch zu sein scheint!
    Die Idee, ein paar Seiten als Schieberegler-Grafiken einzubinden, ist absolut genial und ich bin überzeugt davon, dass das Büchlein den Weg in liebevolle Hände finden wird.

    Danke, dass du auf solche tollen Projekte aufmerksam machst!

    Liebe Grüße
    Jenni

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 2. Mai 2017 at 13:01

      Danke für deinen lieben Kommentar Jenni! Ich würde gern noch mehr solche Bücher vorstellen, aber das ist gar nicht so einfach, da es kaum welche gibt. ;-)
      Liebe Grüße, C.

  • Antworten Giu 29. April 2017 at 8:30

    Klingt nach einem wirklich tollen Buch! Würde mich freuen, es zu gewinnen. :)

  • Hinterlasse einen Kommentar