Food Rezepte

Lieblingsessen: Gnocchi Al Forno (Vegan)

3. April 2017
Gnocchi Al Forno Vegan -Rein Pflanzlich

Als Teenager haben mich meine Eltern zum Geburtstag immer zum Italiener eingeladen. Jedes (aber wirklich jedes) Jahr bestellte ich dort das Gleiche:

Gnocchi Al Forno.

Und warum? Weil es einfach unglaublich lecker schmeckt. Leider ist dieses Gericht etwas zu aufwändig, um es jeden Tag zum Frühstück, Mittag und Abendessen zu servieren aber einmal alle paar Wochen kann man sich das schon mal gönnen.

Die vegane Variante steht dem Original übrigens in nichts nach. Auch hier möchte man sich einfach nur reinlegen.

Rezept für Gnocchi Al Forno (Vegan, für 4 Personen)

Für die Gnocchi:

1 kg Kartoffeln (mehlig kochend)

500 g Mehl

100 g Hartweizengrieß

Außerdem: Veganer Käse zum Überbacken (z.B.  Veggi Filata)

Für die Tomatensauce:

2 EL Rapsöl

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe (zerdrückt)

500g passierte Tomaten

1 TL Basilikum

1 TL Oregano

1 Schuss Balsamico

Salz

Pfeffer

1 EL Cashewmus

Für die vegane Béchamelsauce:

2 EL Alsan

1 EL Mehl

150ml Hafermilch

1 Prise Muskat

Pfeffer

Salz

1 EL Hefeflocken

(optional: etwas Hafer- oder Sojasahne)

Kartoffeln schälen und in einem großen Topf zum Kochen bringen. Ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis sie weich sind.

Wasser abkippen und die Kartoffeln mit einem Handrührgerät zu einem glatten Brei verarbeiten.

Mehl und Grieß hinzufügen und alles etwa 10 Minuten lang zu einem großen Teigklumpen kneten.

Etwas Grieß auf die Arbeitsfläche streuen und den Teig zu langen etwa 2cm dicken Rollen formen.

Mit einem Messer kleine Stücken von den Rollen abschneiden und im Anschluss jedes Stück mit dem Gabelrücken eindrücken.

In einem großen Topf Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen und die Gnocchi darin etwa 5 Minuten ziehen lassen. Sobald sie an der Oberfläche schwimmen, können sie mit einem Schaumlöffel abgeschöpft werden.

Für die Tomatensauce die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und für einige Minuten in etwas Öl anbraten.

Die passierten Tomaten hinzufügen und aufkochen lassen.

Balsamico, Knoblauch, Basilikum, Oregano und Cashewmus hinzufügen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Wer möchte, kann die Sauce nun noch pürieren.

Für die Béchamelsauce die Alsan in einem kleinen Topf zum Schmelzen bringen, Mehl hinzugeben und kurz anschwitzen lassen. Unter ständigem Rühren die Hafermilch hinzufügen und die Sauce aufkochen. Mit Muskat, Pfeffer, Salz und Hefeflocken abschmecken. Wer möchte, kann noch etwas Soja- oder Hafersahne hinzugeben.

Füllt die Gnocchi nun zusammen mit der Tomatensauce in eine Auflaufform und gebt die Béchamelsauce und zum Schluss den veganen Käse darüber.

Die Gnocchi müssen nun noch einmal für etwa 15 Minuten in den Ofen, bis der Käse goldbraun und geschmolzen ist.

Kurz abkühlen lassen und servieren!


Wie hat euch dieses Rezept gefallen? Schreibt eure Meinung in die Kommentare – und damit ihr nie wieder was verpasst, folgt mir einfach auf Facebook, Instagram oder Twitter!

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten Ursel Kiefer 15. September 2017 at 13:35

    Hallo Caroletta,
    Sieht extrem lecker aus :-)
    wo hast du den Käse her? Veggi Filata?
    Danke und lg
    Ursel

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 15. September 2017 at 13:44

      Liebe Ursel! Bei uns gibt’s den im Bioladen (Bio Company)
      Viele Grüße,
      Caroletta

    Hinterlasse einen Kommentar