DIY Familie Lifestyle

DIY: Adventskalender füllen – mit einer einzigen Idee.

18. November 2016
adventskalender-ganz-einfach-fuellen-mit-einem-puzzle

Der November ist fast vorbei und die Weihnachtszeit steht vor der Tür. Viele Menschen befinden sich schon verzweifelt im Kaufrausch. Nicht unbedingt für das Fest selbst (der Stress setzt meist erst später ein), sondern um 24 kleine Sinnlosigkeiten für den Adventskalender zusammenzutragen. Süßigkeiten, Haarspangen, Schlüsselanhänger und billige Spielsachen, über die man sich in ein paar Wochen ärgert weil sie am Ende doch nur die Müllberge im Kinderzimmer vergrößern.

Ich weiß wovon ich rede schreibe. Denn sein wir mal ehrlich: 2x 24 kleine Dinge für den kurzen WOW-Moment einzukaufen strengt einfach an. Und am Ende werden es meist eh nur zwei Pappkalender mit seltsam schmeckender Schokolade drin.

Doch dieses Jahr wird alles anders.

 24 Säckchen werden mit nur einer Füllung bestückt.

Wie das geht?

Die Idee ist schnell erklärt, nur die Umsetzung erfordert etwas (heimliche) Vorbereitungszeit.

Man nehme ein Puzzle, puzzle es einmal komplett durch (das ist der klitzekleine Haken an der Sache) und unterteile es in 24 Teile. Diese wiederum ordnet man so den einzelnen Tagen zu, dass der Beschenkte das Puzzle jeden Tag ein Stück erweitern kann, bis am 24.12. schließlich das letzte Teil eingesetzt wird.

Bei einem 1000 Teile-Puzzle macht das etwa 41 Teile pro Tag (schafft man noch vor dem Frühstück) bei kleineren Puzzels (v.a. für kleinere Kinder) sind es entsprechend weniger.

adventskalender-befuellen-puzzle-zahlen-freebie

 

adventskalender-saeckchen-selbst-befuellen

adventskalender-saeckchen-am-buegel-diy

Alles, was man braucht ist ein schöns Puzzle, einen leeren Adventskalender und etwas Zeit. Mehr nicht.

Der 1. Dezember kann kommen. Dieses Jahr bin ich vorbereitet :-)


Wie hat euch dieser Beitrag gefallen? Schreibt eure Meinung in die Kommentare – und damit ihr nie wieder was verpasst, folgt mir einfach auf Facebook, Instagram oder Twitter!

Das könnte dir auch gefallen

20 Kommentare

  • Antworten Anja 18. November 2016 at 21:36

    Super Idee, nur mag Nick keine Puzzle und die 24 kleinen Teile sind schon gekauft und fast vollständig verbastelt 😊.

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 19. November 2016 at 12:00

      Wenn man keine Puzzle mag, ist das natürlich keine Option. :-) Wobei durch die Vorsortierung selbst ein 1000 Teile Puzzle seinen Schrecken verliert. Nick wird die 24 kleinen Teile sicher lieben! Kinder stehen da ja drauf. Nur ich merke langsam, dass mir das zuviel wird. Ich mag das alles ein bisschen reduzieren.

  • Antworten Pirates and Mermaids 21. November 2016 at 12:29

    Oh das ist eine tolle Idee!
    Hab heuer so ein ähnliches DIY für eine Freundin gemacht.
    Und zwar hab ich ein Foto in 24 Teile zerschnitten und daraus ein Puzzle für den Advent gemacht.

    Alles Liebe
    lisa

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 21. November 2016 at 12:36

      Das ist auch eine schöne Idee <3

  • Antworten Katharina | Braut Rezepte 21. November 2016 at 13:14

    Wunderschöne Idee :) Das probier ich dieses Jahr gleich mal aus.
    Liebe Grüße,
    Katharina von Braut Rezepte

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 21. November 2016 at 13:41

      Dankeschön! Viel Spaß beim puzzeln :-)

  • Antworten Janina 21. November 2016 at 15:15

    Klasse Idee. Das kommt dieses Jahr auf jeden Fall in den Kalender. Ich erweitere die Idee noch. Wenn das Puzzle fertig ist, ergibt das Motiv einen Wellness-Gutschein für 2. So hab ich gleich ein ideales Weihnachtsgeschenk und es ist pünktlich zum 24. ausgepackt :D

    Danke für die Idee!!!

    Viele Grüße

    Janina (von sos-fernweh.com)

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 21. November 2016 at 15:21

      Das ist eine wirklich schöne Ergänzung! Viele Freude damit <3

  • Antworten Carmen 22. November 2016 at 8:37

    Man kann auch eine Packung Lego (zum Beispiel sovein kleines Lego Auto set) auf 24 Päckchen verteilen,

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 22. November 2016 at 9:35

      Stimmt, mit Lego geht das bestimmt auch super! :-)

  • Antworten Janina | kleinSTYLE 24. November 2016 at 10:15

    Das ist eine tolle Idee! Ich habe dabei allerdings auch sofort an LEGO gedacht… Das würden meine zwei jedenfalls mehr begrüßen, obwohl sie auch mal gerne puzzeln.

    Einen wunderbaren Blog hast du und ich freue mich ihn entdeckt zu haben, dank deinem lieben Kommentar bei mir auf dem Blog!

    Viele Grüße, Janina

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 24. November 2016 at 10:29

      Na wir werden hier erst mal sehen, ob das mit dem Puzzle so gut ankommt… Meine Kinder ersticken leider bereits in Lego. Wenn auch nur noch ein Teil dazukommt dreh ich durch. :-P
      LG, C:

  • Antworten Julia 28. November 2016 at 8:04

    Tolle Idee mit dem Puzzle !! Und, sehr schöne Fotos.
    Übrigens, suche belastbare studentische Aushilfskraft, die ab dem 1.12 dauerhaft und überzeugend „Nur eins am Tag, die 24 bleibt zu!“ sagen kann.
    Liebe Grüße
    Julia

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 28. November 2016 at 9:43

      Hahahahah ;-)

  • Antworten DIY Weihnachtsgeschenke basteln: von Bloggern inspiriert | SOS-Fernweh 9. Dezember 2016 at 21:58

    […] Hier ist die komplette Bastelanleitung von Caroletta. […]

  • Antworten Janina (SOS-Fernweh) 9. Dezember 2016 at 22:08

    Liebe Caroletta,

    ich habe einen Beitrag über alle DIY Weihnachtsgeschenke erstellt, die ich bei Bloggern entdeckt und nachgebastelt habe. Eine der schönsten Ideen darunter war für mich dein Puzzle-Adventskalender und deshalb stelle ich diesen auch in dem Beitrag vor. Vielleicht schaust du mal vorbei ;) http://sos-fernweh.com/diy-weihnachtsgeschenke-basteln/

    Viele liebe Grüße

    Janina

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 9. Dezember 2016 at 22:11

      Oh, vielen Dank <3 Ich hüpfe gleich mal rüber auf deinen Blog. :-) LG, C.

  • Antworten Natalie 7. August 2017 at 13:18

    Huhu. Ich fange für 2017 schon mal mit dem Sammeln mit Ideen an – will nämlich auch keine Müllberge mehr, die dadurch entstehen. Deine Idee gefällt mir schonmal sehr gut. Und wäre auf jeden Fall eine Idee für den Großen, der ja nur an manchen Tagen im Dezember bei uns sein kann. Wären halt dementsprechend weniger Päckchen. :)
    Liebe Grüße, Natalie
    PS: Für den Hermann hab ich 2016 ein Fotoalbum vorbereitet und dekoriert, für das er jeden Tag ein paar Fotos bekommen hat. Ein Sammelalbum quasi. Und am 24.12 lag ein Gutschein vom Fotostudio dabei. Er hat sich sehr gefreut

  • Antworten Susanne 20. November 2017 at 21:15

    Der Kalender sieht toll aus! Was für ein Stoff ist das?

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 23. November 2017 at 9:23

      Danke :-) Das ist ein ganz normaler Baumwollstoff. Ich hab einfach geschaut, was ich noch für Reste im Schrank hatte…
      LG, C.

    Hinterlasse einen Kommentar