Home KunstEigene Arbeiten „Who dropped the earth?“ – Ein Bild und seine Geschichte.

„Who dropped the earth?“ – Ein Bild und seine Geschichte.

by Caroletta

Am 30. Oktober 2016 strahlte der National Geographic Channel in 171 Ländern und 45 Sprachen einen Film aus, der mich nachhaltig beeindruckt hat. So sehr, dass ich mich direkt an die Staffelei begeben und meine Gedanken in einem Bild verewigt habe.  Before The Flood von Fisher Stevens und Leonardo DiCaprio zeigt eine Momentaufnahme unseres Planeten. Er zeigt die Folgen des Klimawandels: Überflutungen, Hitzewellen und Polkappen die vor unseren Augen in unglaublicher Geschwindigkeit dahinschmelzen, kurz: den globalen Klimawandel als eine Riesenherausforderung für die gesamte Menschheit.

 

„Who dropped the earth?“  © Caroletta 2016 (Acryl auf Holz, ca. 30 x40 cm)

Und doch wählten die US-Amerikaner, die  zwar nur 5% der Weltbevölkerung ausmachen, aber fast ein Fünftel (19%) der weltweiten CO²-Emissionen zu verantworten haben, am 8. November dieses Jahres Donald Trump zum 45. US-Präsidenten.  Ein Präsident, der auf Twitter tatsächlich so Sachen sagte, wie

oder

Das hat mich dann doch sehr nachdenklich gemacht. Ich habe mich gefragt, was für eine Welt wir unseren Kindern eigentlich hinterlassen werden. Und warum? Unter anderem wahrscheinlich, weil’s halt so gut schmeckt, denn:

Die Produktion von nur 1kg Rindfleisch erzeugt etwa genausoviel klimaschädliches CO² wie eine 1600km lange Autofahrt.

Die industrielle Tierhaltung ist einer der Hauptklimakiller. Das Worldwatch Institute (WWI) veröffentlichte 2009 einen Artikel, wonach die Produktion von Fleisch und Lebensmitteln tierischen Ursprungs bis zu 40% der gesamten Treibhausgasemissionen verursacht. Trotzdem sind nur wenige Menschen bereit, diesbezüglich umzudenken und ihr Verhalten zu ändern.  (Das gilt natürlich auch für andere Bereiche, v.a. beim Thema Verkehr und Energiegewinnung) Wahrscheinlich hat es viel mit Bequemlichkeit und der allgemein verbreiteten  „Macht doch jeder so.“ bzw. „Ich allein werde die Welt auch nicht mehr retten.“-Einstellung zu tun.

Schade eigentlich. Vor allem für die nächste Generation.

k1600_kaputte-welt-detail-2

Detail: „Who dropped the earth?“

k1600_kaputte-welt-detail-3

Detail: „Who dropped the earth?“

Trailer Before The Flood


Wie hat euch dieser Beitrag gefallen? Schreibt eure Meinung in die Kommentare – und damit ihr nie wieder was verpasst, folgt mir einfach auf Facebook, Instagram oder Twitter!

Das könnte dir auch gefallen...

2 Kommentare

Jenni 13. Dezember 2016 - 8:48

Liebe Caroletta,

ein wahnsinnig schöner und wichtiger Beitrag!
Von dem Film wurde ich auch nachhaltig beeindruckt (ich habe unmittelbar danach angefangen, einen Blogartikel darüber zu schreiben) – und ich hoffe, dass er aufgrund der kostenlosen Verfügbarkeit (jedenfalls für eine Weile) sehr, sehr viele Menschen erreicht hat, denn er ist wirklich gut gemacht.
Dein Bild allerdings ebenfalls – ich bin ein wenig neidisch (positiv aber), wie gut du malen und zeichnen kannst – das war früher auch eine Leidenschaft von mir und ich taste mich nun nach langjähriger Abstinenz so langsam wieder heran, habe aber das Gefühl, auf dem Level eines Teenagers stehengeblieben zu sein. Aber ich bin zuversichtlich, dass ich mich verbessern werde. :)

Liebe Grüße
Jenni

Reply
Caroletta
Caroletta 13. Dezember 2016 - 9:37

Ich hoffe auch, dass sehr viele Menschen diesen Film gesehen haben oder noch sehen werden. Allerdings hat das Thema für viele Leute einfach keine Priorität, weshalb es wichtig ist, den Finger immer wieder in die Wunde zu legen.

Deine Zeichenskills werden sich mit jedem Tag, den du übst, verbessern. Aber so richtig „fertig“ ist man nie. ;-) Die eigene Entwicklung hört nie auf. Und das ist manchmal frustrierend, aber eigentlich genau richtig so.
LG, C.

Reply

Schreibe einen Kommentar!

* Mit dem Ausfüllen und Absenden des Kontaktformulars erklärst du dich mit der Speicherung deiner personenbezogenen Daten einverstanden.

Art & Almonds speichert Cookies. Wenn du die Website weiterhin nutzt, erklärst du dich damit einverstanden. Ok, verstanden Mehr erfahren