DIY Interior Lifestyle

Die (vor)letzte Rettung – Neuer Anstrich für alte Polster

28. Juni 2016
aus-alt-mach-neu-polster-anstreichen-diy-neu

Dieser Artikel enthält Affiliate Links

Wenn ein heißgeliebtes Möbelstück irgendwann so abgelebt ist, dass es kurz vorm tragischen Sperrmüll-Tod steht, lohnt es sich manchmal, über die Möglichkeit einer unkonventionellen Rettung nachzudenken.

Vor einigen Jahren verliebten wir uns bei Ebay-Kleinanzeigen in zwei Chippendale-Sessel aus den 1960ern. Sie waren günstig abzugeben – im Zuge einer Bordellauflösung.

In Ermangelung eines eigenen Autos transportierten wir die beiden stark parfümierten Schmuckstücke damals mit der S-Bahn nach Hause und schlossen sie sofort ins Herz. Die erste Zeit standen die Sessel gemeinsam mit einem kleinen Tisch im Wohnzimmer. Doch irgendwann trennten wir sie und einer kam in die Küche.

Ein Sessel in der Küche ist unglaublich toll! Als Rückzugsort zum Lesen und als perfekter Platz, um nach dem Aufstehen den ersten Kaffee des Tages zu genießen.

Leider muss so ein Sessel in der Küche aber auch viel ertragen. Umgekippten Kakao zum Beispiel. Oder kletternde Kleinkinder, die ihre Chance wittern, auf dem Weg über die Armlehne auf die Arbeitsplatte und an die Kekse zu gelangen.

So kam es, dass zunächst das Flechtwerk an den Armlehnen riss, bis wir es komplett entfernen mussten. Dadurch ging viel Stabilität verloren und immer mal wieder flog die ein oder andere Armlehne ab. Außerdem waren Sitz-und Rückenpolster völlig abgelebt. Ein Knopf war weg, der Stoff wurde immer dünner und begann an einigen Stellen schon zu reißen.

Natürlich hätte man den Sessel einem Polsterer anvertrauen können, der ihn mit viel Zeit und Liebe zum Detail wieder in einen passablen Zustand hätte bringen können. Die letzte Rettung sozusagen…

Aber das hätte unser Budget dann doch mehr als gesprengt und so entschieden wir uns für eine andere Möglichkeit: die vorletzte Rettung.

Der alte Sessel sollte einen neuen Anstrich bekommen.

Als Malerin und Illustratorin habe ich schon so einige Dinge bemalt: Papier, Leinwand, Glas, Holz, Wände – und immer mal wieder aus Versehen: Textilien. Ich arbeite seit vielen Jahren mit Acrylfarben und kann eins aus Erfahrung sagen:

Acrylfarbe auf Stoff hält – und zwar für immer.

Man muss diese Farbe auch nicht bügeln, um sie zu fixieren. Sie haftet wie Kaugummi und denkt gar nicht daran, sich jemals wieder von irgendetwas zu lösen (Deshalb übrigens auch der hübsche Kittel…).

Ich empfehle allerdings trotzdem, die Acrylfarbe für so ein Projekt mit einem Textilmedium zu mischen. Sie lässt sich dann einfacher auftragen und ist nach dem Trocknen etwas geschmeidiger.

Generell müsst ihr wissen, dass sich auch der samtigste Polsterstoff nach so einer Behandlung nicht mehr weich und kuschelig anfühlen wird, sondern eher ledern.

Überlegt euch also gut, welchem Möbelstück ihr so eine Behandlung zukommen lasst. Die Entscheidung lässt sich nicht umkehren!

Sessel Makeover Anstrich 1

Polstermöbel streichen – So geht’s!

Nehmt euch für so ein Projekt zwei bis drei Tage Zeit. Das Bemalen des Polsterstoffs selbst dauert nicht lang. Aber euer Möbelstück muss selbstverständlich von allen Seiten gut durchtrocknen.

Folgende Materialien werden benötigt:

Acrylfarbe (für unseren Sessel waren das ca. 500ml) z.B. Liquitex Basics Acrylfarbe, 400 ml, Quinacridone Magenta*

Textilmedium (hier ebenfalls 500ml) z.B. Liquitex 126804 Professional Acryl-Textilmedium, 118 ml*

eine Sprühflasche mit Wasser

ein breiter Pinsel

Polster streichen - Material

Mischt die Farbe im Verhältnis 1:1 mit dem Textilmedium. (Am Ende sollten keine weißen Streifen mehr zu sehen sein!)
Sessel anmalen Gemisch- Farbe und TextilmediumBesprüht den Stoff erst mit Wasser und streicht dann mit der Farbe darüber. Wann immer ihr das Gefühl habt, dass die Acylfarbe nicht richtig ins Gewebe reinläuft, könnt ihr noch etwas Wasser nachsprühen.
Sessel Makeover Neuer Anstrich 2Unser Sessel bekam nicht nur an den gepolsterten Teilen einen neuen Anstrich. Auch die Holzteile sollten am Ende in neuem Glanz erstrahlen. Dafür habe ich das Holz etwas angeschliffen und anschließend mit schwarzer Sprühfarbe bearbeitet.
Sessel abschleifen

Et voilà: Das ist er, der alte Sessel mit neuem Anstrich.

Sessel streichen DIY -Restauration DANACH


* Affiliate-Link. Mit einem Klick auf diesen Link erhalte ich beim Verkauf eine kleine Provision. Dadurch könnt ihr meine Arbeit auf artandalmonds.com unterstützen. Für euch ändert sich dadurch nichts am Preis des Produkts.

Wie hat euch dieses Polster-Anstrich DIY  gefallen? Sind vielleicht noch Fragen offen geblieben? Schreibt eure Meinung in die Kommentare – und damit ihr nie wieder was verpasst, folgt mir einfach auf Facebook, Instagram oder Twitter!

Das könnte dir auch gefallen

65 Kommentare

  • Antworten Claudia 5. Juli 2016 at 12:45

    Echt super beschrieben, vielen lieben Dank! Und erst die Idee – eigentlich ja logisch, aber wäre mir dennoch nicht in den Sinn gekommen, Polsterung mit Acrylfarbe *aufzufrischen* :)
    Nur das Holz würde ich persönlich vorher färbeln – oder hat es einen Grund, warum du das nach der Polster-Restaurierung gemacht hast? Könnte mir vorstellen, dass durch den Sprühlack etwas auf den Sitz gelangt *denk*
    So oder so, ein herzliches Dankeschön für diese wunderbare Anleitung und Ideen-Lieferung!

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 5. Juli 2016 at 13:20

      Das mit dem Holz ist nicht wirklich durchdacht, da gebe ich dir Recht. ;-) Ich konnte jedoch beide Polster problemlos entfernen und mich im Anschluss nur um das Gestell kümmern. Deshalb ist es mir vielleicht nicht so aufgefallen. :-D Danke für den Hinweis!
      LG, Caroletta

  • Antworten Ulrike 22. Juli 2016 at 10:13

    Hallo Caroletta,
    Die Idee ist super klasse, habe auch 2 von diesen Sesseln, ich wollte sie erst neu überziehen, werde sie jetzt aber streichen. Kannst du mir bitte sagen wie lang in etwa die Trockenzeit ist, da wir hier 4 Tiere im Haushalt haben und ich nicht möchte das die auch farbig werden.
    Vielen Dank
    LG Ulrike

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 22. Juli 2016 at 11:08

      Hallo Ulrike! Die Trockenzeit beträgt an der Luft einige Stunden. Lass die Polster etwa einen Tag komplett durchtrocknen, bevor du dich das erste Mal draufsetzt.
      LG, C.

  • Antworten Gabriele Simon 27. Juli 2016 at 20:39

    Hallo Caroletta
    Ich habe einen Sessel mit Polyesrerbezug aus den Siebzigern Kann ich den auch anmalen
    Herzliche Grüße
    Gabi

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 28. Juli 2016 at 9:29

      Hallo Gabi!

      Am besten du probierst an einer verdeckten Stelle, ob die Farbe auf dem Stoff funktioniert. Erfahrungsgemäß hält sie aber eigentlich überall ;-)

      Liebe Grüße,
      C.

  • Antworten Nicole Pilz 2. August 2016 at 19:22

    Huhu Hammer Idee !!! Welchen Farbton hast du gewählt? Lg

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 3. August 2016 at 10:00

      Hallo Nicole
      Der Farbton heißt Quinacridone Magenta (von Liquitex) LG, C.

  • Antworten dana seifert 17. August 2016 at 13:19

    Schön gemacht.Und ich beneide Dich,daß Du schon so viel eher als ich zu der Einsicht gekommen bist,daß wir keine Tiere essen dürfen.

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 31. August 2016 at 13:15

      Danke! Und die Tiere… die haben mir einfach noch nie geschmeckt ;-)

  • Antworten Franziska 14. September 2016 at 10:58

    Hallo –
    super Idee, ich möchte mich an mein (Schlaf-)Sofer wagen.
    Nur noch einige Fragen:
    Was ist Textilmedium?
    In was für Läden ist es erhältlich?
    Wie sieht es Preislich aus?
    Könnte man ggf. auch Akrylfarbe aus dem Bauhaus (Wunschfarbton mixen) verwenden?
    Gibt es bei den Akrylfarbe unterschiede?
    (Qualität – Zusammensetzung ……)
    Fragen – Fragen – Fragen?
    Für heute erst mal genug.
    LG aus Hamburg

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 14. September 2016 at 11:36

      Das Textimedium macht die Farbe etwas weicher und flexibler, ohne sie dabei zu stark zu verdünnen. In großen Gebinden habe ich es bis jetzt nur bei Ebay gefunden. (Von Creal)
      Bei Acrylfarbe gibt es große Unterschiede. Es sollte dringend auf eine ausreichende Pigmentierung geachtet werden. Von Hobby-Acrylfarben rate ich deshalb ab. Lieber die (teureren) Künstleracrylfarben kaufen.
      Das wird für ein Sofa dann auch nicht billig. Wenn es weiterhin als Schlafsofa dienen soll würde ich davon abraten, es anzustreichen. Dafür wird es im Ergebnis einfach zu rau.

      Liebe Grüße, C.

      • Antworten Franziska 15. September 2016 at 21:27

        Danke für Deine Antworten.

  • Antworten MissK 20. September 2016 at 19:12

    #upcycling

    Sieht sehr cool aus der neue/alte Sessel. Und so ein einzigartiges Möbelstück ist doch viel toller, als etwas von Ikea, das jeder 2. in seiner Wohnung stehen hat.

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 20. September 2016 at 21:45

      Auf jeden Fall! Wobei ich Ikea-Möbeln auch nicht abgeneigt bin. Die sind so schön praktisch ;-)

      • Antworten Heike 23. Mai 2017 at 15:31

        Hallo Caroletta,ich möchte gerne meine raffrollos oder sonnenschieberollos farblich ändern! Das Material ist stoffähnlich! Kann ich sie auch streichen! LG Heike

        • Caroletta
          Antworten Caroletta 29. Mai 2017 at 12:20

          Liebe Heike!
          Mit Raffrollos und Sonnenschieberollos kenne ich mich leider nicht aus. Ich könnte mir aber vorstellen, dass die Farbe an den Kickstellen brüchig wird und sich die Technik deshalb dafür eher nicht eignet.
          Liebe Grüße,
          C.

  • Antworten SallyB. 9. Oktober 2016 at 12:42

    Ich habe das schon mal irgendwo gesehen, im Hinterkopf abgespeichert, und nun wieder entdeckt. Dank deiner guten Anleitung werde ich es bestimmt mal probieren, tendenziell aber erst mal mit einem kleinen Möbelstück :0)

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 9. Oktober 2016 at 12:56

      Hallo Sally! Ich empfehle es ehrlich gesagt auch nur für kleinere Möbelstücke und würde von Sofas o.ä. eher absehen :-)

  • Antworten Regine Zölffel 16. Oktober 2016 at 19:07

    Hallo Caroletta, richtig richtig klasse Dein Sessel! Ich hab auch noch einen älteren Sessel, den ich eigentlich zum Sperrmüll geben wollte!
    Meine Frage, kann ich den bemalten Stoff denn wohl auch mal abwischen, wenn mal Flecken drauf sein sollten?
    Liebe Grüsse
    Regine

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 17. Oktober 2016 at 16:14

      Hallo Regine! Den Stoff kann man problemlos abwischen, falls das mal nötig werden sollte. Viele Grüße, C.

  • Antworten Regine 16. Oktober 2016 at 19:23

    …. Und nochmal : jetzt hast Du ja schon einige Monate „Sitzerfahrung“… Klappt das echt ohne Probleme mit dem Sitzen in diesem Sessel?
    LG
    Regine

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 17. Oktober 2016 at 16:15

      Ja, ich sitze jeden Tag auf dem Sessel und habe die Anstreich-Aktion noch nicht bereut :-) Lg, C.

  • Antworten Beate Burckart 17. Oktober 2016 at 17:01

    Meine Couch ist im allgemeinen sehr verschmutzt. Habe schon Dampfreiniger, Teppichreiniger etc. probiert nichts hilft. Das wäre eine super Idee für mich. Kannst du das empfehlen?

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 17. Oktober 2016 at 19:16

      Oh, eine ganze Couch würde ich glaube ich nicht auf diese Art retten. Der neue Anstrich ist meiner Meinung nach eher was für Kleinmöbel. LG, C.

  • Antworten Petra Buscher 18. November 2016 at 22:44

    Halli hallo.
    Mich würde es interessieren ob die Farbe auf heller Kleidung abfärbt? Oder ob man den Sessel dafür noch irgendwie anders behandeln muss?
    Liebe Grüße sendet petra

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 19. November 2016 at 12:04

      Hallo Petra!

      Getrocknete Acrylfarbe färbt nicht auf (helle) Kleidung ab. Beim Verarbeiten solltest du jedoch auf ausreichend Schutzkleidung achten. Einmal im Stoff drin, geht sie nie wieder raus.

      Liebe Grüße,
      C.

  • Antworten Maria Schindler 18. Dezember 2016 at 8:09

    Hallo Caroletta!
    Hast Du eine Ahnung, kann das auch mit Cord funktionieren?
    Lg Maria

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 18. Dezember 2016 at 13:34

      Hallo Maria!

      Das müsstest du mal an einer kleinen Stelle ausprobieren. Es spricht aber eigentlich nichts dagegen.
      LG, C.

  • Antworten Gisella 4. Januar 2017 at 13:47

    Hallo, Caroletta,
    dein Sessel sieht einfach super aus!
    Meinst du, ich kann auch einen dunkelroten Ohrensessel in Weiss streichen?
    Wie ist das mit der Textur? Wie „ledern-hart“ wird es denn am Ende?
    LG GO.

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 4. Januar 2017 at 15:19

      Wenn du einen dunklen Sessel weiß streichen möchtest, musst du darauf achten, dass die Farbe schön stark pigmentiert ist. Also nicht die Billigste kaufen. ;-) Der Stoff verliert seine ursprüngliche Haptik und wird wirklich recht hart. Mich stört das bei unserem Küchensessel nicht. Mein großes rotes Samt-Sofa im Wohnzimmer würde ich so aber eher nicht behandeln. Das solltest du also vorher genau abwägen.

      LG, C.

  • Antworten Anja 20. Januar 2017 at 19:59

    Hallo Caroletta,

    kann man das auch bei einen Leder (kunstledersessel) machen?

    LG
    Anja

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 21. Januar 2017 at 10:50

      Liebe Anja,

      ob das auf Kunstleder funktioniert weiß ich leider nicht. Das müsstest du mal an einer unauffälligen Stelle ausprobieren. Eigentlich spricht aber nichts dagegen.

      Viele Grüße, C.

      • Antworten Hilde 25. Januar 2017 at 19:03

        Hallo an Anja und Caroletta! Ja auf Kunstleder funktioniert das auch,habe es in meiner Zeit in der Türkei gemacht,weil mir das Geld fehlte für komplette Neueinrichtung…alles war aus braunem Kunstleder..habe es an einem Küchenhocker ausprobiert….alles in „türkis“ gestrichen…danach alle Sitzmöbel ….hatte lange Jahre Freude daran …..

  • Antworten Tanja 6. Februar 2017 at 8:55

    Hey. Steht das irgendwie auf der Farbe drauf, wie stark sie pigmentiert ist??? Oder hast du mir ne Quelle im Internet wo ich ne gute Farbe und das Textilmedium her kriegen jann? Bei uns auf dem Land gibt’s keine Läden mit Künstlerbedarf… LG Tanja

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 6. Februar 2017 at 13:03

      Hallo Tanja!
      Du kannst das alles online bestellen. Die Pigmentierung richtet sich nach der Qualität der Farben und die sieht man auch am Preis. Also Hände weg von der „Hobby-Acrylfarbe“.
      Die beste Pigemtierung und Qualität haben die s.g. „Künstleracrylfarben“.
      Schau mal in den Kommentaren weiter oben. Da steht noch mehr zu den Farben, die ich verwendet habe.
      LG, C.

  • Antworten Jenni 20. März 2017 at 19:02

    Liebe Caroletta,

    ich stöbere gerade ein bisschen durch deine alten Artikel (gut, dass ich endlich einmal dazu komme!) und bin jedes Mal auf’s Neue erfreut. Was für eine Kreativität in dir steckt, ist wirklich bemerkenswert! Und ich liebe deinen Stil – dein Auge für Farbkompositionen ist unglaublich.
    Aktuell bin ich ebenfalls am DIYen, was das Zeug hält und habe irgendwie jeden Tag einen Pinsel in der Hand, um damit etwas neu anszusteichen. :D
    Un d ganz nebenbei habe ich bemerkt, wie sehr mir der Umgang mit Farbe gefehlt hat – in der letzten Zeit habe ich fast gar nicht mehr gemalt oder gepinselt. Und dabei liebe ich das Streichen von allen möglichen Dingen doch so sehr!

    Lange Rede, kurzer Sinn: Der Sessel ist nun ein richtiges Schmuckstück geworden! Wunderschön!

    Liebe Grüße
    Jenni

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 3. April 2017 at 10:42

      Liebe Jenni!
      Danke für deinen Kommentar. Ich könnte ohne den Pinsel in der Hand gar nicht leben. Der ist quasi festgewachsen. :-P
      Auf deine DIYs freue ich mich sehr (du wirst sie uns doch wohl auf dem Blog zeigen?? :-))
      Liebe Grüße,
      C.

  • Antworten GerTa 2. April 2017 at 9:37

    Hallo Caroletta,
    dein Beitrag hat mich neugierig gemacht. Ich habe nämlich einen ganz kleinen süßen Stoffhund. Den habe ich mit vier Jahren bekommen und seit dem schleppe ich ihn mit mir rum. (Er ist eine Art Glücksbringer auf Flugreisen ^^)
    Nun wird er, beinah 20 Jahre später, an einigen Stellen dünnhäutig. Eine Puppendoktorin sagte, eine Restauration wäre eigentlich nicht möglich. Wäre es möglich, dass ich meinen Schatz aus Kindheitstagen einen neuen Anstrich verpasse, nur an den Stellen an denen er dünn wird?
    Beste Grüße GerTa

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 3. April 2017 at 10:36

      Hallo Gerta!

      Ich persönlich denke nicht, dass die Technik auf Stofftieren gut funktioniert. Die Haptik verändert sich enorm und aus dem weichen Hund würde wohl ein sehr steifes Etwas werden. Punktuell könnte man es natürlich versuchen, aber das würde ich wohl erstmal an einem anderen Stofftier testen.
      Liebe Grüße, C.

  • Antworten christa 14. April 2017 at 14:11

    Hallo Caroletta ich möchte ein 2x2m sofa streichen , wieviel farbe werde ich etwas brauchen ? und wo gibt es die billigste farbe und textilmedium zu kaufen , denn zu teuer sollte es auch nicht werden , noch einefrage das sofa ist an manchen stelen sehr ausgebleicht , ( es stand lange am fenster ) verschwindet das das durchdas anstreichen ? lg christa

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 14. April 2017 at 18:42

      Hallo Christa. Leider kann ich dir nicht sagen, wieviel Farbe du genau brauchen wirst. Allerdings rate ich dringend davon ab, die billigste Farbe zu nehmen, da diese nicht ausreichend deckt. Ich persönlich würde kein Sofa dieser Größe anstreichen. Erstens, weil es doch ziemlich teuer wird und zweitens, weil sich die Haptik sehr stark verändert. (Der Stoff wird recht hart). Ausgeblichene Stellen sollten in jedem Fall bei einem Anstrich verschwinden, immer vorausgesetzt man hat nicht bei der Farbe gespart. LG, C.

  • Antworten Ebi 15. Mai 2017 at 13:35

    Risse und dünne Stellen kann man auf diese Weise allerdings nicht beseitigen. Ich nehme daher an, dass dies Euer Zweitsessel ist, den Du behandelt hast, oder?

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 15. Mai 2017 at 14:00

      Wir haben tatsächlich noch beide Sessel. Der eine steht in der Küche, der andere im Wohnzimmer. Angestrichen habe ich nur den besonders schweren Fall. Dünne Stellen und kleine Risse ließen sich so tatsächlich reparieren. Die Farbe bildet ja eine Art Haut, die den gesamten Stoff umspannt. Man färbt ja nicht nur die Fasern ein, wie man es z.B. tun würde, wenn man einem T-Shirt mit Textilfarbe färbt, sondern verpasst dem Stoff mit der Acrylfarbe durch die Extraschicht auch eine ganz eigene Haptik.

  • Antworten Georgina Kozmon 9. Juni 2017 at 14:36

    Hallo,
    was für eine schlaue Idee! Ich würde das auch gerne mit meinen zwei beige-goldenen Chippendale-Sesseln versuchen. Ich würde gerne weiße Farbe benutzen, meinst du das ändert etwas am Resultat? Färbt die Farbe nach dem Trocknen im Nachhinein nicht nochmal ab (wenn sich jemand mit schwarzer Hose auf die neu-weißen Sessel setzt)?
    Umd welches Spray hast du für das Holz benutzt?
    Ich würde das gerne ausprobieren und freue mich über deine Antwort und Tipps :-)
    Georgina

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 9. Juni 2017 at 22:16

      Die Acrylfarbe färbt nach dem Trocknen nicht ab, keine Angst :-)
      Für das Holz habe ich Graffiti-Farbe von Yard5 benutzt. LG, C.

  • Antworten Heike 9. Juli 2017 at 9:40

    Oh, genau dass habe ich gesucht. Sieht toll aus. Bröckelt der Stoff eigentlich beim draufsitzen? Ich bin so richtig aufgeregt jetzt :o) LG Heike

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 9. Juli 2017 at 11:25

      Hallo Heike! Nein, da bröckelt nix. Viel Spaß beim Ausprobieren! :-)
      Liebe Grüße, C.

  • Antworten Johanna 20. Juli 2017 at 13:17

    Hallo,

    ich habe drei Fragen.

    Kann man von der Acryl-Farbe auch ein Silber nehmen, oder wirkt das nicht glänzend silbrig durch den Stoff?

    Und ist die Flasche auf dem Bild (Creall Tex Mix) das Tetilmedium, welches du verwendest hast?

    Unserer Schaukelstuhl hat die Strukturetwas groberen Nickistoff, ob die Fasern dadurch arg steiff werden?

    Es gibt zahlreiche amerikanische Videos über diese Thematik und alle schwören darauf, das es weich bleibt. Nun gibt es hier diese Farben, jedoch nicht zu kaufen leider, weswegen ich diese Variante gerne probieren möchte. Schlimmer kann es eh nicht werden.

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 20. Juli 2017 at 20:25

      Hallo Johanna!

      Zu deinen Fragen:
      Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Acryl-Farben mit Metallic-Effekten nicht besonders gut pigmentiert sind. Deshalb denke ich, dass Silber wahrscheinlich nicht ausreichend deckt.
      Das Textilmedium auf dem Bild ist das, welches ich verwendet habe. Da es manchmal nicht erhältlich war, habe ich noch ein anderes verlinkt.
      Der Stoff wird auf keinen Fall seine Haptik behalten. Auch der Nickistoff wird hart werden. Ich verwette meine linke und meine rechte Hand darauf, dass auch die bearbeiteten Sessel in den amerikanischen Videos sich nach dem Streichen nicht mehr so anfassen wie früher. „Weich“ im Sinne von „Man kann noch drauf sitzen“ ist so ein Polster danach aber allemal. Wenn es eh nicht mehr schlimmer werden kann, hast du doch nichts zu verlieren :-) LG, C.

  • Antworten Marzena 25. Juli 2017 at 22:04

    Danke für die Idee 😗 die habe ich übersetz, bin ich super zufrieden.

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 31. August 2017 at 12:06

      Das freut mich. :-)
      Liebe Grüße, C.

  • Antworten Arno Schröckenfux 20. August 2017 at 19:42

    Hallo!
    Tolle Seite und super Style.
    Mich würde interessieren was das für eine Wandfarbe ist.
    Vielen Dank
    lg Arno

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 31. August 2017 at 12:06

      Hallo Arno!

      Die Farbe hat keinen speziellen Namen. Es ist ein dunkles Petrol, das ich mir nach meinen Vorstellungen im Baumarkt mixen ließ. LG, C.

  • Antworten Dörthe Andres 21. August 2017 at 19:09

    Wie groooßartig und so klasse beschrieben….wir haben ein kleines veganes Hotel in MV (wir essen auch nichts , was schon mal Augen hatte ;) und haben total tolle alte Möbel geschenkt bekommen und auch unser Geldbeutel ist nach dem Bau etwas erschöpft und somit kam kein Polsterer in Frage…..freu mich total auf´s Möbel hübschi machen….Viiielen Dank und ganz liebe Grüße, Dörthe vom Elfenhof

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 31. August 2017 at 12:10

      Hallo Dörthe!
      Euer Hotel sieht toll aus! (Bin gerade mal dem Link gefolgt) Wir waren vor ein paar Wochen auch in MV im Urlaub. Ich liebe die Ruhe auf dem Land! Viel Spaß beim Möbel streichen. Es ist wirklich eine kostengünstige Möglichkeit, alte Sachen aufzuhübsche!
      Ganz liebe Grüße,
      Caroletta

  • Antworten Eve 26. August 2017 at 9:38

    Wahnsinn! !!!ich habe mich gerade wie ein schulkind gefreut!ich habe so einen ohrensessel, und 400 euro um den neu zu beziehen ist einfach utopisch. …ich werde das auch so machen! Kann es kaum abwarten!!!

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 31. August 2017 at 12:12

      Hallo Eve!
      Na dann nix wie los! :-) Es macht wirklich Spaß, zu sehen wie sich das Möbelstück mit jedem Pinselstrich (zum Positiven) verändert.
      Liebe Grüße,
      C.

  • Antworten fadenmaer 8. September 2017 at 23:10

    ooooh soooo eine mega coole Idee :) ich bin richtig begeistert von deinem neu gestrichenen Sessel. Jetzt überlege ich auch einen alten Sessel von mir neu zu streichen :) allerdings würde ich ihn gerne weiß oder in einem mint streichen. Die Idee merke ich mir auf jedenfall :)
    Liebe Grüße, Noreen

  • Antworten Birgit Hörstmann 12. September 2017 at 17:34

    Was für eine super Idee. Ich habe jetzt meinen ururalten Ohrensessel gestrichen. Allerdings habe ich textilfarbe genommen. Das ging auch sehr gut. Zum fixieren bin ich dann mit einem heissluftfön drüber gehuscht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.
    Ein neuer Bezug hätte 1500 € gekostet. Wahnsinn.
    Ganz liebe Grüße Birgit

  • Antworten gabi büchel 18. September 2017 at 21:11

    deine idee gefällt mir super gut, schaue schon länger zu diesem thema im internet rum. habe allerdings nirgends so ne tolle anleitung gefunden. allerdings lese ich oft über eine nachbehandlung mit möbelwachs. dient diese nur dem abwischen später oder habe ich das richtig verstanden, das der anstrich dadurch weicher wird. kennst du dich damit aus?
    ganz liebe grüße gabi

  • Antworten gabi büchel 18. September 2017 at 21:12

    sorry, noch was ich könnte mir lederwachs als besser vordtellen

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 19. September 2017 at 8:14

      Liebe Gabi!

      Ich habe leider keinerlei Erfahrungen mit Möbel-oder Lederwachs und kann dir deshalb auch nicht wirklich eine Auskunft geben. Bei mir funktioniert’s wunderbar ohne. :-)
      LG, C.

  • Antworten Isabell 21. September 2017 at 9:20

    Hallo Caroletta,

    ich habe genau nach Anweisung angestrichen, nun färbt das gute Stück aber ab wenn ich mit nem feuchten Lappen drüber wische… Ist das normal? Kann man da noch was machen (gibt es da was zum fixieren)?

    Schöne Grüße, Isabell

    • Caroletta
      Antworten Caroletta 21. September 2017 at 9:26

      Hallo Isabell,

      das ist sehr ungewöhnlich. Welche Farbe hast du genau verwendet? Normalerweise lässt sich Acrylfarbe nach dem Trocknen nicht mehr mit Wasser anlösen.
      LG, C.

    Hinterlasse einen Kommentar