Home RezepteHerzhaftes Vegane Antipasti: #3 Nudelsalat mit Spinat und getrockneten Tomaten

Vegane Antipasti: #3 Nudelsalat mit Spinat und getrockneten Tomaten

by Caroletta

Teilen

Im dritten Teil der Reihe Vegane Antipasti widmen wir uns heute einmal dem Klassiker schlechthin: dem Nudelsalat.

Nudelsalat geht eigentlich immer. Er eignet sich perfekt für ein Mittagessen unterwegs oder im Büro. Beim Picknick ist er ein gern gesehener Gast und auf dem Buffet-Tisch darf die Schüssel mit dem Nudelsalat natürlich auch nicht fehlen.

Veganer Nudelsalat mit Spinat und getrockneten Tomaten

Zutaten (für eine große Schüssel)

500g Nudeln

300 g frischer Babyspinat

1/2 Glas getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten

3 EL Olivenöl (aus dem Tomatenglas)

5 EL Zedernnüsse (alternativ: Pinienkerne)

1 Koblauchzehe (zerdrückt)

2 EL Basilikum (gehackt)

2 EL Sojasauce

Pfeffer

Salz

Die Nudeln in ausreichend Salzwasser al dente kochen, abgießen und kurz mit kaltem Wasser abschrecken. Gut abtropfen lassen und in eine große Salatschüssel geben.

Spinat waschen und die Stiele entfernen, Tomaten klein schneiden und beides zu den Nudeln geben.

Mit etwas Olivenöl die Zedernnüsse kurz anrösten, abkühlen lassen und unter die Nudeln mischen.

Knoblach, Basilikum, Olivenöl und Sojasauce hinzugeben, gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Am besten man bereitet den Nudelsalat einige Stunden vor dem Verzehr zu, sodass er noch ordentlich durchziehen kann. Dann schmeckt er am besten.


Wie hat euch dieser Beitrag gefallen? Schreibt eure Meinung in die Kommentare – und damit ihr nie wieder was verpasst, folgt mir einfach auf Facebook, Instagram oder Twitter!

Das könnte dir auch gefallen...

3 Kommentare

Avatar
Maria 18. Oktober 2016 - 12:31

Das Rezept klingt lecker. Aber wo bekommt man Zedernnüsse gekauft? Ich glaube, ich habe die bei uns noch nicht gesehen. Würde mich mal interessieren. :-)

Liebe Grüße,
Maria

Reply
Caroletta
Caroletta 18. Oktober 2016 - 13:31

Die Zedernnüsse gibt’s im Bioladen oder im Reformhaus. Alternativ kann man auch Pinienkerne nehmen, aber die sind etwas teurer. LG, C.

Reply
Avatar
Maria 18. Oktober 2016 - 19:25

Oh danke, da schau ich demnächst mal nach. :-)

Reply

Schreibe einen Kommentar!

* Mit dem Ausfüllen und Absenden des Kontaktformulars erklärst du dich mit der Speicherung deiner personenbezogenen Daten einverstanden.

Art & Almonds speichert Cookies. Wenn du die Website weiterhin nutzt, erklärst du dich damit einverstanden. Ok, verstanden Mehr erfahren